2005.01 Rundbau Renggli

Auftraggeber:

Renggli AG, Max Renggli, Schötz

Projekt:

2005

Projektbeschrieb:

Die Idee eines Konzepthauses auf der Basis von alten Betonschalungen aus der Silo-Vorfabrikation wurde von der Renggli AG, Max Renggli, Schötz angeregt. Das Raumprogramm wird in einem kreisrunden Baukörper realisiert. Die Ausrichtung der Haupträume im Innern erfolgt gegen Süden resp. zur Aussicht hin. Auf die spezifische Situation des speziellen Baukörpers, mit einer ringsum nahezu gleichwertigen Fassadengestaltung, wird mittels einer klaren innenräumlichen Organisation reagiert. Der vorfabrizierte Holzelementbaus ruht auf einem Sockel aus vorgefertigten Betonelementen. Das Gebäude ist im Minergie- oder Minergie-P-Standard realisierbar. Die nicht unbedingt dem Holzbau entsprechende Gebäudeform erwies sich bei der Kalkulation als zu aufwendig und nicht marktkonform.